Ausbildung


In unseren Betrieben bilden wir jedes Jahr Auszubildende aus und sorgen so selber für unseren Nachwuchs.



Die Ausbildung zum Glaser dauert drei Jahre und kann unter bestimmten Bedingungen auf bis zu zwei Jahre verkürzt werden.

Die Berufsschule findet im ersten Lehrjahr an zwei Tagen in der Woche und im zweiten und dritten Lehrjahr an einem Tag pro Woche statt.

Ergänzt wird die betriebliche Ausbildung durch eine überbetriebliche  Ausbildung in der Lehrwerkstatt der Innung.

Die Glaser-Ausbildung umfasst:




  • Verglasung von Fenstern, Türen und Schaufenstern
  • Herstellung von Glasmöbeln wie z. B. Vitrinen, Aquarien, Glasborde
  • Kunstverglasungen, Bilderrahmungen, Spiegelanfertigungen, schleifen und montieren.
  • Montage und Wartung von Fenstern
  • Glasveredelung


Der Glaser hat einen wechselnden Arbeitsplatz zwischen Werkstatt, Baustelle und Kunden.

 



Voraussetzungen sind handwerkliches Geschick, eine gute Allgemeinbildung sowie Kundenfreundlichkeit und Zuverlässigkeit.


 

Berufsbezeichnung:

Glaser (Fachrichtung: Verglasung und Glasbau)

Ausbildungs­dauer:
 Beginn:
 Voraus­setzungen:

3 Jahre
  1. September
  Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit

Berufsschule:

1. Lehrjahr 2x wöchentlich
  2. und 3. Lehrjahr 1x wöchentlich in Hamburg-Nettelnburg (G19)

Ausbildungs­vergütung:

450,- / 550,- / 650,- €

Schulabschluss:

guter Hauptschulabschluss

gute Fächer:

Mathematik, Deutsch, ggf. Physik

Bewerbung:

schriftlich und persönlich

 

 

Ausbildung zum Glaser

Praktikum

Mach doch einfach mal ein Praktikum bei uns!
So kannst Du in den Beruf des Glasers reinschnuppern und schauen ob er Dir gefällt.

Und uns gibst Du damit die Möglichkeit, Dich ein bisschen kennen zu lernen.
Wir empfehlen vor der Ausbildung immer ein Praktikum im Ausbildungsbetrieb zu machen.



Und hier der neue Film über das Glashandwerk: